Am Dienstag, den 27.06.2017, haben wir, der Bio LK der Q1, eine Exkursion zum Pillebach in Düsseldorf unternommen. Ziel der Aktion war es, uns mit der Ökologie von Fließgewässern auseinander zu setzen. Als wir um 09:30 Uhr an dem Parkplatz in Gerresheim eintrafen, wurden wir von einem netten Herrn begrüßt, der Experte für Gewässerökologie ist. Mit wissenschaftlichem Equipment haben wir uns an die Arbeit gemacht und den Bach untersucht. Angeschaut haben wir uns Aspekte, wie den Bachlauf, die chemische Beschaffenheit des Wassers und die Zusammensetzung der Fauna in der „reißenden Strömung“ des Pillebachs. Am interessantesten fanden wir alle die Bewertung der Gewässergüte anhand der im Wasser lebenden Tiere. Gefunden haben wir kleine Fliegenlarven, kleine Krebse und sogar kleine Fische. Das spricht für eine gute Gewässergüteklasse II. Herr Eilenstein, der Biologieexperte, gab uns einen lehrreichen Einblick in die Gewässerökologie und hat uns bei unserer Arbeit sehr freundlich unterstützt. Gegen 12:00 Uhr wurden wir entlassen und durften mit einem Kopf voller neuem Wissen den Weg zurück nach Gladbach einschlagen. Doch solltet ihr solch eine Exkursion mit eurem Kurs machen, denkt an Atemmasken! Denn auf Grund von Trockenheit führte der Bach wenig Wasser und hat unangenehm gerochen. Das passt zu den Ergebnissen der chemischen Untersuchung, die eine hohe organische Belastung ergeben haben. Wir befürchten, dass aus der bachaufwärts gelegenen Kleingartenanlage verbotenerweise Abwässer eingeleitet wurden. Der nächste Regen wird dem Bach hoffentlich zur Selbstreinigung verhelfen!

Shane LIam Henn & Silvia Hosna Ayubi

 

  • IMG_0006