Im direkten Zusammenhang mit der im Schulprogramm verankerten Einrichtung des Projektkurses „Gewässerökologie“ zur nachhaltigen Sorge unseres Schulteiches steht die für diesen Kurs angebotene 3-tägige Exkursion zum Naturschutzgebiet „Heiliges Meer“ in Recke bei Münster.

In einer Außenstelle des LWL-Museums für Naturkunde werden hier für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mehrtägige biologisch-ökologische Kurse angeboten. Eine preisgünstige Unterbringung und Verpflegung erfolgt dort vor Ort. Häufig werden diese Kurse von Biologieleistungskursen besucht. Da die meisten Schüler unseres Projektkurses diesen Leistungskurs belegen, hat diese Exkursion zusätzlich noch einen weiteren positiven Effekt für ihren Schulerfolg.

Inhaltlich wird das Thema „Ökosystem See“ unter Anleitung behandelt. In Gruppenarbeit und durch eigenständiges Arbeiten bei den Probenahmen, der Durchführung von Messungen und der Auswertung können die Schülerinnen und Schüler aktiv mitarbeiten. Die ökologischen Zusammenhänge werden mit schüler-geeigneten, wissenschaftlichen Methoden untersucht. Die Arbeit im Freiland umfasst einen hohen Anteil der Kurszeit. Es werden aber auch die theoretischen Grundlagen zum „Ökosystem See“ vermittelt. Didaktisch entspricht diese Wissensvermittlung den Vorlesungen in der Universität. Für die Untersuchungen vor Ort, beispielsweise auf einem Boot direkt auf dem See, wird eine professionelle Ausrüstung gestellt.

Nach diesem 3-tägigen Seminar sind unsere Schülerinnen und Schüler fit für den Aufbau eines eigenen „Schülerlabors“ in unserer Schule, wo sie dann ihr erworbenes Wissen beispielsweise auf die Untersuchung und Pflege unseres Schulteiches anwenden können.